LEAN Management

Wir etablieren dieses System, da es unserer Auffassung nach die einzige Möglichkeit ist, Zeit und Geld einzusparen und zugleich die Qualität zu steigern.

In der jüngsten Vergangenheit konnte in zahlreichen Medien verfolgt werden, dass es bei einer Vielzahl von Großprojekten zu Problemen kommt. Es ist hierbei völlig unerheblich, ob es sich hierbei um einen drastischen Kostenanstieg oder aber um eine verspätete Fertigstellung des Projektes handelt. In der heutigen Zeit ist in der Baubranche eine allgemeine Kostensteigerung festzustellen, welche zum Einen auf sich stetig ändernde Qualitätsansprüche der Kunden, sowie auf Einflüsse seitens der energetisch geforderten Bauweise über sich stetig verschärfende Energievorschriften zurückzuführen ist. Dies hat zur Folge, dass ausführende Unternehmen, allen voran aber auch Planer und Bauüberwacher gezwungen sind, Bauleistungen effizienter zu erbringen, da der Endkunde erfahrungsgemäß nicht bereit ist, die Preissteigerungen ohne entsprechende Aufklärung, sowie Einholung von Gegenangeboten hinzunehmen.

Oberstes Gebot für unser Team ist daher, sich auf eine wirtschaftliche und effiziente Leistungserbringung zu konzentrieren, um somit dem Kunden das gewünschte Ergebnis mit entsprechender Wirtschaftlichkeit zu erbringen. Die gewünschte Wirtschaftlichkeit der Bauvorhaben wird mittels LEAN Management erzielt. Unter diesem Begriff versteht man im Allgemeinen sämtliche Denkprinzipien, Methoden und Verfahrensweisen zur effizienten Gestaltung der gesamten Wertschöpfungskette industrieller Güter (z.B. Fertigungsstraßen in der Automobilindustrie). Im Bauwesen wurden unter dem Begriff LEAN Construction sämtliche Denkansätze aus der stationären Industrie adaptiert. Hierbei gilt es bestimmte, immer wiederkehrende Prozesse und Abfolgen im Bauwesen zu standardisieren, zu optimieren, zu verbessern und nachhaltig für Folgebauwerke die gewonnenen Erkenntnisse zu dokumentieren.

Die Umsetzung der LEAN-Prinzipien in unserem Büroteam erfolgt nach dem sog. Last Planner System ™. Hierbei wird die Verantwortung für die Planung von Einzelterminen und Fristen an jeweils eine Person des Gewerks übergeben (Bauleiter oder Vorarbeiter), die intensiv mit der Baustelle vertraut ist, die einzelnen Abläufe genau kennt und darüber hinaus in der Lage ist auf Unvorhergesehenes zu reagieren und entsprechend steuernd einzugreifen. Diese Person wird als „Last Planner“ bezeichnet. Kernelement sind sog. Last Planner Sitzungen, in denen verschiedene Gewerke gemeinsam den Bauablauf planen, indem sie selbst Entscheidungen und Zusagen treffen. In Abhängigkeit der Projektphase werden monatliche, wöchentliche oder aber auch tägliche Treffen abgehalten, bei denen die getätigten Zusagen überprüft und die Gründe für eine Nichteinhaltung von Zusagen dokumentiert werden. Es spielt hierbei keine Rolle, ob mittels Last Planner System ™ der Bauablauf auf der Baustelle, oder aber die Planungsphase vorweg begleitet wird. Dieses Verfahren kann ebenfalls als Planung der Planung angewandt werden.

Die Vorgehensweise ermöglicht eine transparente Sichtweise aller Beteiligten auf den Ablauf und erzeugt darüber hinaus ein Art Zusammenhaltsgefühl, da jeder Beteiligte stark in den Planungsprozess involviert wird. Es ist somit frühzeitig möglich Störungen zu erkennen, Gegenmaßnahmen einzuleiten und diese Steuerung entsprechend zu überwachen. Es lassen sich darüber hinaus auch unproduktive Zeiten und Verschwendungen erkennen und eliminieren, wodurch die Qualität, Kosten- und Terminsicherheit entsprechend gesteigert wird. Es ist dadurch möglich für alle Beteiligten ein zufriedenstellendes und wirtschaftliches Gesamtergebnis zu erzielen.

Unsere Bauvorhaben werden alle mit der LEAN Methode durchgeführt. Wir bieten Ihnen aber auch anderen Bauträgern, Projektbaugesellschaften oder Bauleitern an unser Wissen zu schulen oder Baustellen zu begleiten.